Engineering Life

eng-lifeTagung zur ethisch-gesellschaftlichen Relevanz der Synthetischen Biologie, 26-28.9.2013, Freiburg i. Breisgau, Deutschland.

Die 3-tägige Veranstaltung bildet den Abschluss des dreijährigen Forschungsprojektes „Engineering Life. Eine interdisziplinäre Untersuchung zu den ethischen Implikationen der Synthetischen Biologie“, gefördert vom Deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Das Programm startet mit einem Beitrag von Markus Schmidt:

Do., 26. September 2013, 18.00-20.00 Uhr

Filmische Visionen und Assoziationen zur Synthetischen Biologie

18.00 Begrüssung und Einleitung 

             Joachim Boldt, Freiburg

18.30 Synthetische Biologie und Kunst: eine filmische Auseinandersetzung

             Markus Schmidt, Biofaction Wien

19.15 Podiumsdiskussion

 

weiteres Programm