Recommended read: Achselhöhlen-Käse und farbige Fäkalien @ Tagespiegel

Recommended read on Der Tagesspiegel (in German):

Der belgische Künstler Tuur Van Balen hat in einer Installation durchgespielt, wie sich Tauben mithilfe von synthetisch umprogrammierten Bakterien im Futter zu Produzenten von biologisch abbaubarer Seife umwandeln ließen. So könnten die „Flugratten“ zu gefiederten Putztrupps werden.

Achselhöhlen-Käse, bunte Fäkalien und gurrende Seifenspender – diese Biokunst-Werke kommen auf den ersten Blick leichtfüßig, verspielt und humorvoll daher. Sie werfen aber vor allem irritierende Fragen auf, die die aufkommende Synthetische Biologie mit sich bringt: Welcher Nutzen steht in einem angemessenen Verhältnis zu möglichen Risiken? Wie weit darf die Technik der Natur ins Handwerk pfuschen? [> full article online here]

Natürlich künstlich. Ballonartige Wesen bekämpfen Baumparasiten, synthetische Schnecken neutralisieren sauren Boden, stachelschweinige Kreaturen sammeln und verteilen Samenkörner.... - Bild: Alexandra Daisy Ginsberg

Natürlich künstlich. Ballonartige Wesen bekämpfen Baumparasiten, synthetische Schnecken neutralisieren sauren Boden, stachelschweinige Kreaturen sammeln und verteilen Samenkörner…. – Bild: Alexandra Daisy Ginsberg